NeudoHum® Aussaat- und KräuterErde

  • Unser Preis: 3,50 €
  • inkl. 19% USt., zzgl. Versand (Paket)
  • sofort verfügbar
  • ArtikelNr.: ND0002
  • Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Wird geladen ...

  • Menge

Artikelbeschreibung

·         Kultursubstrat hergestellt unter Verwendung von pflanzlichen Stoffen und organischem NPK-Dünger

·         100 % torffrei

·         Spezialsubstrat zur Aussaat und zur Anzucht von Jungpflanzen und Stecklingen und zur Kultivierung von Kräutern

·         besonders feine Struktur, daher für alle Aussaaten gut geeignet

·         aus schnell nachwachsenden Rohstoffen

·         leicht vorgedüngt, Nachdüngung mit einem organischen Dünger von Neudorff ist bei Aussaaten gar nicht und bei Stecklingen frühestens nach 2 Wochen notwendig



Erde ohne Torf Sowohl zarte Keimlinge als auch aromatische Kräuter benötigen für gesundes Pflanzenwachstum ein nährstoffarmes, leicht durchwurzelbares Substrat. Nur wenn sich die Wurzeln gut entwickeln können, ist eine ausreichende Nährstoff- und Wasseraufnahme und damit vitales Wachstum der Pflanzen gewährleistet. Gut geeignet hierfür ist die NeudoHum Aussaatund KräuterErde. Sie besteht aus fein gesiebtem Rindenhumus und Kokosfasern, also aus nachwachsenden Rohstoffen. Sie enthält keinen Torf. Durch die besonders feine Hydroaktiv-Faserstruktur und das zusätzlich enthaltene Meeresalgenmehl ist NeudoHum Aussaat- und KräuterErde besonders gut für Aussaat und Stecklingsvermehrung geeignet. Sie gewährleistet eine gute Drainage und schützt Keimlinge und Jungpflanzen optimal vor Staunässe. Stecklinge können sehr leicht in das lockere Substrat gesteckt werden und bilden durch das Meeresalgenmehl schnell kräftige Wurzeln. Auch Kräuter finden in dieser Erde ideale Wachstumsbedingungen. NeudoHum Aussaat- und KräuterErde ist für drei Wochen vorgedüngt. Stecklinge und Kräuter danach mit einem Spezialdünger weiter düngen. NeudoHum-Erden schrumpfen auch bei Trockenheit nicht ein und bleiben jederzeit mit Wasser benetzbar. Sie können Wasser und auch Nährstoffe besonders gut speichern und geben sie langsam an die Pflanzen ab. Das sichert die Keimung und das Wachstum der zarten Aussaaten.

Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) empfiehlt diese Erden, weil sie torffrei sind.

Kunden kauften dazu folgende Produkte